Schlagwort-Archive: Zeiteninsel

Zeiteninsel war Geschichte zum Anfassen – Museumstag wurde zum lebendigen Forum

  • Gelände der Zeiteninsel zum Museumstag 2014
 Marburg 18. Mai 2014 (yb) Die Macher von der Zeiteninsel hatten eingeladen und viele waren gekommen. VSie bauten mit Holzstangentragwerken und Rinderfellen ihre (Indianer-)Tipis, andere hatten Zelte und Werkstatt mitgebracht, um ihr antikes Handwerk oder ihre Erzeugnisse, meistens Waffen wie Äxte, Messer, Speere, Pfeile und Bögen oder auch Schmuck aus Stein, Bronze, Leder oder Holz zu präsentieren. Zahlreiche in der Darstellung des Lebens in vergangenen Jahrtausenden erprobte Akteure waren der Einladung ins Marburger Land gefolgt und hatten Spektakuläres zu bieten. Die Besucher, darunter viele Kinder, nahmen es mit großem Interesse. Beim weitläufigen Rundgang auf dem Gelände in der Lahnebene bei Argenstein gab es sehr viel zu entdecken. Mitmachangebote gefielen den Kindern und waren das Salz in der Suppe in dieser Wochenendarche mit Kurs in die Frühgeschichte menschlichen Lebens in der Region.

Veränderungen im Marburger Land – Der Landesarchäologe Schallmayer geht und die Zeiteninsel entsteht

Modell ZeiteninselMarburg 15. 6.2013 (yb) Nicht alleine in der Stadt Marburg sind in Gestalt von baulichen Großprojekten insbesondere der Philipps-Universität deutliche Veränderungen angesagt. Auch im Marburger Land tut sich vieles. So ist Hessens größte Biogasanlage im Ebsdorfergrund entstanden und der Verkehr von Marburg nach Süden rollt auf dem Lückenschluss der Bundesstraße 3 längst vierspurig. Das ging nicht ohne Eingriffe in die Landschaft. Ein imposantes 300 Meter langes Brückenbauwerk überspannt die Lahn weiträumig in einem Bereich der Lahnebene, wo seit vielen Jahren großflächig Kies abgebaut wird. Die Kulturlandschaft ist dort unübersehbaren Eingriffen ausgesetzt. Wegen dieser Eingriffe waren und sind Ausgleichsmaßnahmen wie die ‚ParAllna‘ geschaffen worden, eine Kilometer lange gewässerorientierte Auengestaltung. Weiterlesen

Eröffnungsveranstaltung der hessenARCHÄOLOGIE zum Tag des Offenen Denkmals am 9. September auf der ‚Zeiteninsel’


Exkursion zur Zeiteninsel bei Weimar-Argenstein in 2011

Marburg 31.8.2012 (pm/red) Der Ort der zentralen Eröffnungsveranstaltung der hessenARCHÄOLOGIE zum Tag des offenen Denkmals am 9. September auf dem Museumsgelände des Archäologischen Freilichtmuseums Marburger Land ist nicht zufällig gewählt. Das Motto dieses Jahr widmet sich dem Naturstoff Holz. Als Universalwerkstoff wird er dort im künftigen Museum eine besondere Rolle spielen. Holz ist seit Menschengedenken ein zentraler Bau- und Werkstoff, in manchen Zeiten und mancherorts der Wichtigste. Das gilt besonders für die vorgeschichtlichen Epochen. Die hessenARCHÄOLOGIE hat gemeinsam mit dem Förderverein Zeiteninsel und der Jugendbauhütte Romrod ein vielseitiges Programm mit vielen Mitmach-Aktionen, Präsentationen, Führungen und Ausstellungen zusammen gestellt. Weiterlesen

Schaufenster in die Landesgeschichte – Zum hessenArchäologie-Tag 2011 in Weimar-Roth

Staatsekretär Ingmar Jung am Samstagmorgen bei der Eröffnungsansprache zum hessenArchäologie-Tag 2011 vor knapp 300 Teilnehmern im Bürgerhaus in Weimar-Roth bei Marburg. (Fotos Hartwig Bambey)

Wiesbaden, Weimar-Roth, Marburg (17.9.2011 (pm/red) „Die hessenArchäologie hat sich zu einer Qualitätsmarke entwickelt. Regionen, Kreise und Kommunen und mit ihnen eine Vielzahl ehrenamtlich engagierter Bürgerinnen und Bürger widmen sich inzwischen der ,Marke’ Archäologie bei der Ausrichtung ihrer kulturellen und touristischen Arbeit: Längst sind damit Gesichtspunkte der Struktur- und Wirtschaftspolitik verbunden, so dass die Landesarchäologie zu einem gewichtigen Faktor des gesellschaftlichen Lebens geworden ist.“ Das hat der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Ingmar Jung, bei der Eröffnung des hessenArchäologie-Tags 2011 in Weimar-Roth hervorgehoben. Weiterlesen