Schlagwort-Archive: ver.di Hessen

Warnstreik der Klinikbeschäftigten am 21. April – Kundgebung in Wetzlar

logo ver.di HesssenMarburg 19.4.2016 (pm/red) Nachdem die Arbeitgeber bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des Bundes und der Kommunen ein Angebot vorgelegt haben, das ver.di zurückweist, reagiert die Gewerkschaft ver.di mit einer Ausweitung der Warnstreiks im Öffentlichen Dienst. Am Donnerstag, 21. April streiken die Beschäftigten der Kliniken. ver.di Hessen ruft an zahlreichen hessischen Krankenhäusern von Dienstbeginn bis Dienstende zu einem ganztägigen Warnstreik auf. In Mittelhessen sind unter anderem  die Lahn-Dill Kliniken in Wetzlar, Braunfels und Dillenburg zum Streik aufgerufen, Vitos Gießen-Marburg und Vitos Herborn sowie die St. Vincenz Klinik in Limburg. Weiterlesen

Ende von Tarifverträgen bei Zeitungsverlegern in Wiesbaden und Mainz

Marburg 10.6.2013 (pm/red) Die Verlagsgruppe Rhein-Main (VRM) mit Sitz in Mainz, zu der seit Jahren bereits der Gießener Anzeiger gehört, hat bei den Arbeitgeberverbänden der Zeitungsverleger für Hessen und Rheinland-Pfalz eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung, eine sogenannte OT-Mitgliedschaft beantragt. Damit halte sich keiner der großen Zeitungsverlage in Rheinland-Pfalz mehr an die einschlägigen Tarifverträge für Verlage und Redaktionen, formiert die Gewerkschaft ver.di. In Hessen sind die Beschäftigten der beiden Wiesbadener Tageszeitungen ‚Kurier‘ und ‚Tagblatt‘ von der Tarifflucht der VRM betroffen. Weiterlesen

ver.di-Jugend will das Demonstrieren als Grundrecht nicht verknüppeln lassen

Marburg 5.6.2013 (pm/red) Der 9-stündige Polizeikessel am vergangenen Samstag bei der Blockupy-Demo in Frankfurt hat Empörung und Verständnislosigkeit ausgelöst. Die Polizei prügelte wahllos auf Menschen ein, die sie eingekesselt hatte und sprühte sie mit Pfefferspray. Dass sie dabei auf eine Gefahrenlage reagiert haben will, halten wir für die denkbar schlechteste Begründung, teilt die ver.di-Jugend mit und will dies nicht akzeptieren. Denn in dem Kessel waren viele GewerkschafterInnen, darunter 79-jährige und ganz junge KollegInnen, die noch nie demonstriert haben. Weiterlesen

Zweite Tarifrunde im Groß- und Außenhandel/ Verlage Hessen

Marburg 2.6.2013 (pm) Am 3. Juni 2013 findet in Frankfurt am Main die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 120.000 Beschäftigten des hessischen Groß- und Außenhandels und der Verlage statt. „ver.di erwartet, dass die Arbeitgeber endlich ein Angebot zur Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen vorlegen“, so der ver.di-Verhandlungsführer Bernhard Schiederig. Weiterlesen

ver.di bereitet ‚Aktionswoche Urlaub‘ vor: Her mit dem schönen Urlaub!

Marburg, 1.6. 2013 (pm/red) Vier oder sechs Wochen? Das ist der Unterschied zwischen gesetzlichem und tariflichem Urlaub. Wenn die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wählen müssten, wäre das Ergebnis nach Einschätzung der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ziemlich eindeutig: „Die sechs Wochen würden einen haushohen Sieg einfahren – das ist sonnenklar“, ist sich Jürgen Bothner, Landesbezirksleiter ver.di Hessen sicher. Diesen Unterschied müssen sich die ArbeitnehmerInnen aber immer wieder erst erstreiten – darauf will ver.di in einer Aktionswoche vom 3. bis 7. Juni 2013 besonders hinweisen. Weiterlesen

Ver.di begrüßt Sinneswandel der hessischen CDU bei Mindestlohn – Landesbezirksleiter Bothner spricht von einzigartiger Konsequenz

Marburg, 27.5. 2013 (pm) Nach dem Parteitag der hessischen CDU begrüßt der Landesbezirksleiter von der Gewerkschaft ver.di, Jürgen Bothner, dass die hessische CDU offenbar im Bundesrat dafür eintreten will, die per Rechtsverordnung festgelegten Mindestentlohnungen etwa für Rechtsanwälte und Notare, Steuerberater und Architekten abzuschaffen. Bothner sagte: „Offenbar plant die CDU, die entsprechenden Gesetze zu streichen. Denn diese Gesetze sind klare Festlegungen der Politik. Politik diktiert in diesen Vergütungsgesetzen den Lohn für eine bestimmte Dienstleistung. Und genau dagegen hat sich Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner Rede auf dem CDU-Parteitag am Samstag klar ausgesprochen. Weiterlesen

Am Freitag Streik bei IKEA Kassel – Gewerkschaft will Tarifvertrag verteidigen und Lohnerhöhung durchsetzen

Marburg 23. 5. 2013 (pm/red) Die Tarifauseinandersertzungen im Einzelhandel halten an, wie sich der letzen Meldung der Dientsleistungsgewerkschaft ver.di entnehmen lässt. Für morgen, Freitag, den 24. Mai, ruft die ver.di die Belegschaft von IKEA Kassel zu einem ganztägigen Streik auf. Die rund 120 Beschäftigten im Dienst morgen sind aufgerufen, von Beginn der Lagerfrühschicht an um 4 Uhr die Arbeit ruhen zu lassen. Damit trägt ver.di den Arbeitskampf im Einzelhandel auch nach Nordhessen. Weiterlesen

IKEA-Beschäftigte streiken für Manteltarifvertrag und Entgelterhöhung

Frankfurt/., Marburg, 13.5. 2013 (pm) Für heute, Montag, den 13. Mai 2013, ruft ver.di Beschäftigten des IKEA Einrichtungshauses Wallau zu einem ganztägigen Warnstreik auf. Das teilt der Fachbereich Handel des ver.di Bezirks Frankfurt am Main und Region mit. Die Streikenden werden sich ab 10.30 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Gelände des Einrichtungshauses (Am Wandersmann 2-4, 65719 Hofheim-Wallau) versammeln. Weiterlesen

Arbeitgeber lassen 1. Tarifverhandlung platzen – Fernbleiben zeigt geringe Wertschätzung für die Leistung der Beschäftigten

Marburg 7.5. 2013 (pm) „Das haben wir im Einzelhandel bisher noch nicht erlebt. Die Arbeitgeber ließen die ver.di-Verhandlungskommission bei der ersten Tarifrunde sitzen“, erklärt Bernhard Schiederig, Landesfachbereichsleiter Handel der ver.di Hessen und Verhandlungsführer seiner Gewerkschaft für den Einzelhandel. „Offenbar hängen die hessischen Unternehmer derart fest am ‚Gängelband‘ des bundesweiten Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), dass sie nicht einmal bereit und in der Lage sind, die von ihnen angekündigten hessenspezifischen Forderungen der Arbeitgeber zu dem von ihnen bereits am 24. Januar 2013 gekündigten Manteltarifvertrag selbständig vorzutragen.“ Weiterlesen