Schlagwort-Archive: Theater

Theater subventioniert im Wettbewerb mit freier Szene

Marburg 30.9.2010 (pm/red) Mit dem Verhältnis subventionierten Theaters zur freien Theaterszene beginnt am Samstag, 2. Oktober, eine Veranstaltungsfolge im Foyer des Hessischen Landestheaters Marburg. Monatlich sollen Vertreter Politik, Wissenschaft und Kunst mit interessierten Marburgern zusammenkommen. Institut für Kulturpolitik der Uni Hildesheim und Landestheater Marburg sind Veranstalter.
Zum Auftakt wird es bei Kaffee und Kuchen um die Beziehungen zwischen freier Theaterszene und subventioniertem Stadt-, Staats- und Landestheater gehen. Es kommen als Gäste aus der freien Szene Rolf Michenfelder vom German Stage Service und Angelika Sieburg, Vorsitzende des Landesverbandes professionelles freies Theater Hessen.

Termin 2. Oktober
Zeit 16.00 Uhr
Ort Foyer Landestheater Marburg

Hörerlebnis für Kleine und Große klassisch

Marburg 28.9.2010 (pm/red) Das Hessische Landestheater Marburg zeigt am 03. Oktober 2010 die Premiere von „Mann im Ohr“ – eine Musiktheaterproduktion für Kinder. Manfred Ohrwurm, Fachmann für Klangzulassung, freut sich auf seinen freien Tag. Er hat jedoch nicht mit dem Morgenstern Trio gerechnet. Per Eilantrag gelingt es den Musikern, die notwendige Zulassung für ihr Konzert zu präsentieren und schon hat Manfred Ohrwurm alias der „Mann im Ohr“ alle Hände voll zu tun. Er muss vermitteln, betiteln, aufrütteln. Weiterlesen

Romeo und Julia als Hip-Hop-Breakdance

Marburg 22.9.2010 (pm/red) Als Julia und Romeo sich zum ersten Mal sehen, suchen sie das, was sich die meisten Jugendlichen wünschen. Spaß, Freiheit und Liebe. Obwohl sie ihre Gefühle gegenseitig erwidern ist ihnen kein glückliches Ende vergönnt. Julia und ihr Bruder Tybalt sind Mitglieder der Caps, während Romeo den Montis angehört – zwei Gangs, die sich mit den Mitteln der Straße begegnen und bekämpfen. Als die beiden sich dennoch näher kommen, greift Tybalt ein und die Situation eskaliert.

Premiere von „Rumble-Reloaded“

Mit seiner Authentizität und Energie hat das Stück 2003 den Nerv der Zeit getroffen. Dies führte zu einer Erfolgsgeschichte, die ihren Ursprung im Ruhrgebiet hat. Vor der Kulisse einer gesichtslosen Großstadt faszinieren Headspins, Beatboxing und Akrobatik ebenso wie getanzte poetische Liebesszenen.
„Rumble“ wurde allein 2004 mit  dem 1.  Preis des Theaterfestivals Theaterzwang, dem Herald Angel, dem Fringe First und dem Guardians Best Physical Theatre Award ausgezeichnet. Als erste Produktion der freien Tanzkompagnie Renegade markierte die Inszenierung den ersten Schritt des im Street Dance verwurzelten Vereins Pottporus ins Theatergenre.

Produktion von Pottporus und Renegade

Inzwischen hat Renegade sich mit seiner Mischform aus verschiedenen Street Art-Genres und zeitgenössischem Tanztheater im Kulturbetrieb etabliert. Mit zum Teil neuen Darstellern und den aktuellen Entwicklungen der HipHop-Stile, hat sich die Inszenierung weiterentwickelt. Den Zuschauer erwarten tänzerische und akrobatische Höchstleistungen, eine Generation auf der Suche nach immer neuen Ausdrucksformen und eine ansteckende Mischung aus Perfektion und Leidenschaft.

Termin Freitag 1. Oktober
Zeit 20 Uhr
Ort Stadthalle – Erwin- Piscator-Haus

Weitere Vorstellungen
Sonntag 03.10.2010, 16.00 Uhr, Stadthalle
Montag  26.10.2010, 19.30 Uhr Stadthalle

Poetry Slam „Dead or Alive?“

Marburg 22.9.2010 (pm/rde) Die „Poetry Slam“-Saison in der Hochburg Marburg startet am 28. September 2010 mit einem Slam der besonderen Art. Vier der erfolgreichsten deutschsprachigen Slam-Poeten der letzten Jahre erhalten knallharte Konkurrenz aus dem Jenseits. Vier tote Dichter werden in den Körpern von Schauspielern des Ensembles des Hessischen Landestheaters Marburg gegen die vier lebendigen Poeten der Gegenwart antreten. Weiterlesen

Saisonstart im Theater und drei dralle Musikabende

Marburg 16.9.2010 (pm/red) Am Wochenende startet das Hessische Landestheater Marburg mit einem dreitägigen Eröffnungsfest in die Spielzeit 2010/2011.

Neben vielfältigem Theater-Angebot für Groß und Klein, mit Maskentheater und Schaumstoffpuppen, Figurentheater, Straßen- und Musiktheater, und Theater der Finsternis, gibt es an drei Abenden – im Anschluss, unabhängig von Premieren quirrliges Musikprogramm – Eintritt frei. Weiterlesen

Arbeiter gehen, Schauspieler proben, Premiere kommt

Marburg 31.8.2010 (yb) Gemeinsam im Team präsentierte Intendant Matthais Falz das Eröffnungswochenende vom 17. bis 19. September für die neue Spielzeit. Drei Tage und Abende Premieren, Gastproduktionen, Weltkindertag, Parade zur Stadthalle, Black Rider und Firedancer und Premierenfeier. Pralles Programm auf der Bühne, im Foyer und Hof und im Sonderspielort – Marburger dürfen sich freuen. Ausführliches gibt es auf den Internetseiten des neu besetzten Hessischen Landestheater und demnächst hier.