Schlagwort-Archive: Bergpark Wilhelmshöhe

Hoher Besuch im Bergpark Wilhelmshöhe – Welterbe-Beirat tagte in der Welterbestätte

Von der Plattform am Oktogon des Herkules gibt es einen prächtigen Blick über den Bergpark Wilhelmshöhe. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Marburg 17.5.2017 (pm/red) Mit dem aktuellen Stand der verschiedenen Bauprojekte und Instandsetzungsmaßnahmen im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe, und auch mit der Pflege und Instandhaltung der Welterbestätte, hat sich der Welterbe-Beirat am Dienstag und Mittwoch, dem 15. und 16. Mai 2017, befasst, wird von Museumslandschaft Hessen-Kassel (MHK) mitgeteilt. Am ersten Tagungstag wurden den Monitoring-Beauftragten von ICOMOS und anderen Experten u. a. die laufenden Voruntersuchungen am Neuen Wasserfall vorgestellt. Der Neue Wasserfall ist das jüngste Bild der romantischen Wasserspiele und aufgrund von massiven Schäden seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr in Betrieb. Weiterlesen

Start der Wasserspielsaison im Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe

Die 50 Meter hohe große Fontäne bildet nach mehr als einer Stunde den Abschluss und Höhepunkt der Wasserpiele im Bergpark Wilhelmshöhe. Sternbald-Foto Hartwig Bambey 2016

Marburg/Kassel 25.4.2017 (pm/red) Am Montag, 1. Mai 2017, starten die Wasserspiele im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe in die neue Saison. An jedem Mittwoch, Sonntag und an hessischen Feiertagen haben Besucher bis zum Herbst wieder die Gelegenheit, den Lauf des Wassers vom Herkules bis zur Großen Fontäne vor dem Schloss zu begleiten.Die unterschiedlichen Stationen der Wasserspiele sind zu folgenden Uhrzeiten erlebbar:
14.30 Uhr Beginn an den Kaskaden, unterhalb des Herkules (ab 4. Juni 2017)
15.05 Uhr Steinhöfer Wasserfall
15.20 Uhr Teufelsbrücke
15.30 Uhr Aquädukt
15.45 Uhr Große Fontäne (bis ca. 16 Uhr)
Jedes Wasserbild wird für ungefähr 10 Minuten inszeniert. Weiterlesen

Herkules in Kassel wieder für Besucher geöffnet

Vom Kasseler Wahrzeichen Herkules bietet sich ein phänomenaler ausblick über den Bergpark Wilhelmshöhe und die Stadt Kassel. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Marburg 14.4.2017 (pm/red) Ab Mittwoch, 15. März 2017, sind Herkules und Oktogon wieder für Besucher geöffnet, wird von der Museumslandschaft Hessen-Kassel mitgeteilt. Trotz der frostigen vergangenen Tage und Nächte kann damit die Saison am Herkules planmäßig beginnen. Der nahende Frühling und die warmen Sonnenstrahlen laden ganz besonders zu einem Besuch des Oktogons und einem Blick über Kassel und Umgebung ein. Weiterlesen

Land Hessen bewilligt 10,5 Millionen zusätzlich für Sanierung des Kasseler Herkules

Die riesige Herkulesfigur überragt den Berpark Wilhelmshöhe. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Die riesige Herkulesfigur überragt den Berpark Wilhelmshöhe. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Marburg Seit 10 Jahren wird an der baulichen Sanierung des Herkulesbauwerks im Bergpark Wilhelmshöhe gearbeitet. Weitere 10,5 Millionen Euro wurden jetzt zur Finanzierung der Arbeiten vom Kopf der Figur bis zu den Mauern des Oktogon vom hessischen Finanzministerium zur bewilligt. Im nächsten Jahr steht das 300jährige Jubiläum des Monumentalbauwerks an. Hohlräume in der Konstruktion aus Tuffstein machen weitere Sicherungsmaßnahmen notwendig, für die das bewilligt Geld verwendet werden wird. Weiterlesen

Anreise zu den beleuchteten Wasserspielen im Bergpark Wilhelmshöhe

Herkules_mit_OktogonMarburg 23.6.2016 (pm/red) DenBergpark Wilhelmshöhe können Besucher gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Die Nutzung des ÖPNV ist Bestandteil der KasselCard und MeineCardPlus sowie des Hoteltickets, ilautet der Hinweis von Kassel-Marketing angesichts zu erwartender Besucherströme in den Sommermonaten. An den Abenden der Beleuchteten Wasserspiele stehen die Parkplätze am Besucherzentrum Herkules, sowie am Parkplatz Schloss Wilhelmshöhe, uneingeschränkt den Besuchern zur Verfügung. Die Parkplätze auf der Kommunalstraße 6 entfallen an diesen Veranstaltungsabenden. Weiterlesen

Kassel ganz oben – Bergpark Wilhelmshöhe ist 38. Welterbestätte der UNESCO in Deutschland

Herkules mit Kaskaden_MHKMarburg 23.6.2013 (pm/red) Hoch über dem Kasseler Becken und der Stadt erhebt sich der Herkules. Der von der Monumentalfigur überragte Bergpark Wilhelmshöhe ist jetzt zur 38. Welterbestätte in Deutschland geworden. Die weitläufigen Parkanlagen mit ihren Wasserküsten gehört damit zum universellen Kulturerbe der Menschheit. Am 22. Juni 2013 hat das Welterbekomitee der UNESCO in Phnom Penh (Kambodscha) die Entscheidung zur Aufnahme in die Liste des Kultur- und Naturerbes der Welt getroffen. Eine Presseinformation des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst informiert ausführlich über Hintergründe und Reaktionen. Weiterlesen