Archiv der Kategorie: Schulen

Benefit/z beim Altstadtlauf in Neustadt

Am Neustädter Rathaus war Startpunkt für den Spendenlauf zu Gunsten MS-Kranker. Der traditionelle Altstadtlauf in Neustadt bekam damit eine etwas andere Eigenart: sportlich, miteinander, inklusiv. Angestiftet wurde dies von Martin Schmidt, Schulleiter der Martin-von-Tours-Schule, und praktischerweise auch Organisator des Altstadtlaufes. Foto nn.

Marburg 28.6.2017 (pm/red) Der 14. Neustädter Altstadtlauf war Premiere für die Kombination mit dem Spendenlauf “Gesunde Füße laufen für Kranke Füße“. Eingebettet in den traditionellen Altstadtlauf in Neustadt fand in diesem Jahr ein Sponsorenlauf zu Gunsten von Menschen, die an Multiple Sklerose (MS) erkrankt sind, statt. Die Idee kam von Volker Schmidt, Schulleiter der Martin-von-Tours-Schule und Organisator des vom VFL Neustadt ausgerichteten Altstadtlaufes. Erster Stadtrat Wolfram Ellenberg startete den Lauf in Stellvertretung von Schirmherr Bürgermeister Thomas Groll. 45 Minuten lang ging es für die TeilnehmerInnen dann darum möglichst viele Runden zu laufen. Weiterlesen

Projekttag „Fairer Handel(n) und Nachhaltigkeit“ regt zum Nachdenken an

Schüler der Kaufmännischen Schulen Marburg während des Workshops. Foto nn

Marburg 19.6.2017 (pm/red) Weltweit werden derzeit pro Sekunde sieben Computer produziert, aber nur vier Menschen geboren. Diese Statistik zeigt, dass das Leben der Menschen auf Konsum ausgerichtet ist. Immer mehr Produkte werden produziert, immer schneller werden Produkte weggeworfen und durch neue ersetzt. Aber was bewirkt dieses Konsumverhalten? Welche Folgen hat der Massenkonsum unserer Wegwerfgesellschaft? Weiterlesen

Beitrag der Religionen zur Versöhnung und zum Weltfrieden

Die Autoren des Buchprojektes stellen sich nach erfolgreicher Veröffentlichung zum Foto, ganz links Koordinator und Religionslehrer Dr. Holger Speier. Foto nn


Die AutorInnen des Buchprojektes stellen sich nach erfolgreicher Veröffentlichung zum Foto, ganz links Koordinator und Religionslehrer Dr. Holger Speier. Foto nn

Marburg 21..4.2016 (pm/red) In der modernen medial geprägten Welt der westlichen Gesellschaften verblasst immer mehr die Erinnerung an den Wert der Religionen als Friedensstifter und als Quelle der Versöhnung. Dabei können alle Religionen einen wahren Schatz an Hilfestellungen und Anleitungen anbieten, wie Frieden in der Welt verwirklicht werden kann. In einem Unterrichtsprojekt versuchten 50 Schüler der Kaufmännischen Schulen Marburg (KSM) diesen Schatz zu bergen. Weiterlesen

Rallye rund um Datenschutz und Sicherheit im Internet

Marburg 26.11.2016 (pm/red) Für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren veranstaltet das Präventionsprojekt MEDISA (Mediensicherheit und Aufklärung) zusammen mit der JugendFörderung Nordkreis eine Rallye am 13. Februar in der Burgwaldschule in Wetter. Für Eltern gibt es ein Info-Café für weiteren Austausch. Google, Facebook, WhatsApp, Twitter, Instagram oder Youtube – heute geht es für viele Menschen fast nicht mehr ohne diese Angebote. Weiterlesen

Klimaschutz macht Schule: Informationen, Ideen- und Erfahrungsaustausch

Marburg 05.03.2015 (pm/red) Kinder und Jugendliche sind wichtige Akteure, wenn es um Klima- und Umweltschutz geht. Genauso wichtig ist dabei das Umfeld, in dem sich Kinder und Jugendliche oft bewegen: die Schule. Deshalb laden der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte für Mittwoch, 11. Februar 2015, zum ersten Klima- und Umweltschutztag der Schulen (KUSS) in das Marburger Landratsamt ein. Dabei stehen Informationen sowie ein Ideen- und Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt. Weiterlesen

Unterstützung für den Start ins Berufsleben – Projektmittel für neun Schulen im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Marburg 23.01.2015 (pm/red) Nicht immer verläuft der Übergang von Schule ins Berufsleben reibungslos ab. „Gerade für junge Menschen mit schlechten Startchancen stellt sich der Übergang von der Schule ins Berufsleben als sehr schwer dar“, erklärt dazu der SPD-Bundestagsabgeordnete Sören Bartol. Dieser Problematik bewusst, startet dieses Jahr ein Bundesprogramm zur Berufsbegleitung. Das mit rund einer Milliarde Euro vom Bund aufgelegte Programm arbeitet zusammen mit ausgewählten allgemeinbildenden Schulen, die zum Förder‑, Haupt- oder gleichwertigen Schulabschluss ausbilden. Ziel ist es, keinen Jugendlichen auf dem Weg zu einem Schulabschluss und einer Berufsausbildung zurückzulassen.        Weiterlesen

Eine merkwürdige Eisenbahnfahrt mit der Hessischen Landesbahn

dbau1712 Merkwuerdige EisenbahnfahrtMarburg, Kirchhain, Stadtallendorf 18.12. 2014 (yb) In der immer noch wie frisch poliert wirkenden neu gestalteten Bahnhofshalle der Universitätsstadt Marburg trafen sich am Mittwoch, 17. Dezember, einige Leute am Weihnachtsbaum, um dann Richtung Gleise zu entschwinden. Später sah man die kleine Gruppe, in einem Abteil zusammen, Richtung Kirchhain fahren. Dort sind weitere Fahrgäste, darunter Bürgermeister Jochen Kirchner aus Kirchhain, zugestiegen. Weiter ging es mit der Bahn nach Stadtallendorf, wo die inzwischen auf beinahe 20 Personen gewachsene Gruppe den dort haltenden Zug verließ und sich nur mühsam zu einem Gruppenfoto positionieren ließ. Weiterlesen

Mehr als nur Sprachenlernen… Schüler der KSM besuchen die spanische Partnerschule in Granada

Marburg 15.12.2015 (pm) Eine Schülergruppe von acht Mädchen und einem Jungen hat sich für eine Woche nach Granada (Spanien) auf den Weg gemacht, um an einem Schüleraustausch mit dem Colegio San Juan Bosco, der Partnerschule der Kaufmännischen Schulen Marburg (KSM), teilzunehmen. Damit setzt die Schülergruppe den Austausch fort, der im letzen Jahr mit der spanischen Partnerschule erstmalig stattgefunden hat. Weiterlesen

Wie viel Smartphone verträgt der Schulalltag? – Kreiselternkonferenz stellt neue Medien in den Mittelpunkt

Marburg 20.11.2014 (pm/red) Die Nutzung von Smartphones und der Umgang mit neuen Medien in der Schule haben Elternvertreter im Rahmen einer Elternkonferenz im Marburger Landratsamt diskutiert. Wie Erster Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Marian Zachow mitteilte, solle die Kreiselternkonferenz künftig zu einem festen und regelmäßigen Gesprächsforum werden. Der Kreis als Schulträger wolle nicht nur Schulräume bauen sondern den Schülerinnen und Schülern rundum gute Lernbedingungen ermöglichen. „Dafür brauchen wir den engen Dialog mit dem Staatlichen Schulamt, den Schülerinnen und Schülern, den Lehrkräften und allem mit den Eltern“, sagte der Schuldezernent. Weiterlesen