Archiv der Kategorie: Hessen

Land Hessen will seine Museen, Burgen, Schlösser und Gärten besser vermarkten

Helmdächer von Dornröschenschloss Sababurg im Reinhardswald, eine von zahlreichen atraktiven Burganlagen des Landes Hessen. Foto H.Bambey

Marburg 28. 6.2017 (pm/red) Hessens Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat die neue Dachmarke „Kultur in Hessen“ vorgestellt. Historisches Erbe und die Kulturschätze Hessens in der Hoheit des Landes sollen bekannter gemacht werden. Dazu gehören die Museumslandschaft Hessen Kassel, das Landesmuseum Darmstadt, das Museum Wiesbaden, die Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen und das Dezentrale Archäologische Landesmuseum mit dem Römerkastell Saalburg und der Keltenwelt am Glauberg.  – Indem sie unter einer Dachmarke zusammengefasst werden, soll der kulturelle Reichtum Hessens Wahrnehmung stärker verankert werden.     Weiterlesen

Hoher Besuch im Bergpark Wilhelmshöhe – Welterbe-Beirat tagte in der Welterbestätte

Von der Plattform am Oktogon des Herkules gibt es einen prächtigen Blick über den Bergpark Wilhelmshöhe. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Marburg 17.5.2017 (pm/red) Mit dem aktuellen Stand der verschiedenen Bauprojekte und Instandsetzungsmaßnahmen im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe, und auch mit der Pflege und Instandhaltung der Welterbestätte, hat sich der Welterbe-Beirat am Dienstag und Mittwoch, dem 15. und 16. Mai 2017, befasst, wird von Museumslandschaft Hessen-Kassel (MHK) mitgeteilt. Am ersten Tagungstag wurden den Monitoring-Beauftragten von ICOMOS und anderen Experten u. a. die laufenden Voruntersuchungen am Neuen Wasserfall vorgestellt. Der Neue Wasserfall ist das jüngste Bild der romantischen Wasserspiele und aufgrund von massiven Schäden seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr in Betrieb. Weiterlesen

Im Staatsarchiv Marburg beginnen umfangreiche Baumaßnahmen

Marburg 2.5.2017 (pm/red) In den letzten Apriltagen hat im Staatsarchiv Marburg eine große Baumaßnahme „zur Herstellung vorbeugenden Brandschutzes sowie zur Unterstützung des Raumklimas und der Gebäudesicherheit im Magazinbereich“ begonnen, wird von der Archivleitung mitgeteilt. Die Maßnahmen hätten zum Ziel, das denkmalgeschützte Gebäude aus den 1930er Jahren den Erfordernissen moderner Archivbauten anzupassen. Weiterlesen

Start der Wasserspielsaison im Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe

Die 50 Meter hohe große Fontäne bildet nach mehr als einer Stunde den Abschluss und Höhepunkt der Wasserpiele im Bergpark Wilhelmshöhe. Sternbald-Foto Hartwig Bambey 2016

Marburg/Kassel 25.4.2017 (pm/red) Am Montag, 1. Mai 2017, starten die Wasserspiele im UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe in die neue Saison. An jedem Mittwoch, Sonntag und an hessischen Feiertagen haben Besucher bis zum Herbst wieder die Gelegenheit, den Lauf des Wassers vom Herkules bis zur Großen Fontäne vor dem Schloss zu begleiten.Die unterschiedlichen Stationen der Wasserspiele sind zu folgenden Uhrzeiten erlebbar:
14.30 Uhr Beginn an den Kaskaden, unterhalb des Herkules (ab 4. Juni 2017)
15.05 Uhr Steinhöfer Wasserfall
15.20 Uhr Teufelsbrücke
15.30 Uhr Aquädukt
15.45 Uhr Große Fontäne (bis ca. 16 Uhr)
Jedes Wasserbild wird für ungefähr 10 Minuten inszeniert. Weiterlesen

Herkules in Kassel wieder für Besucher geöffnet

Vom Kasseler Wahrzeichen Herkules bietet sich ein phänomenaler ausblick über den Bergpark Wilhelmshöhe und die Stadt Kassel. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Marburg 14.4.2017 (pm/red) Ab Mittwoch, 15. März 2017, sind Herkules und Oktogon wieder für Besucher geöffnet, wird von der Museumslandschaft Hessen-Kassel mitgeteilt. Trotz der frostigen vergangenen Tage und Nächte kann damit die Saison am Herkules planmäßig beginnen. Der nahende Frühling und die warmen Sonnenstrahlen laden ganz besonders zu einem Besuch des Oktogons und einem Blick über Kassel und Umgebung ein. Weiterlesen

Teilregionalplan Energie wichtiger Schritt für mehr Klimaschutz in Mittelhessen

X0910 WindräderMarburg 9.11.2016 (pm/red) Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bewertet den heute von der  Regionalversammlung Mittelhessen beim Regierungspräsidium Gießen beschlossenen Teilregionalplan Energie als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu mehr Klimaschutz. BUND Vorstandsmitglied Dr. Werner Neumann: „Mit den nun beschlossenen Vorranggebieten für die Windenergie mit einer Größe von 2 Prozent der Fläche wird ein wichtiger Interessensausgleich geleistet“. Weiterlesen

Land Hessen bewilligt 10,5 Millionen zusätzlich für Sanierung des Kasseler Herkules

Die riesige Herkulesfigur überragt den Berpark Wilhelmshöhe. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Die riesige Herkulesfigur überragt den Berpark Wilhelmshöhe. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

Marburg Seit 10 Jahren wird an der baulichen Sanierung des Herkulesbauwerks im Bergpark Wilhelmshöhe gearbeitet. Weitere 10,5 Millionen Euro wurden jetzt zur Finanzierung der Arbeiten vom Kopf der Figur bis zu den Mauern des Oktogon vom hessischen Finanzministerium zur bewilligt. Im nächsten Jahr steht das 300jährige Jubiläum des Monumentalbauwerks an. Hohlräume in der Konstruktion aus Tuffstein machen weitere Sicherungsmaßnahmen notwendig, für die das bewilligt Geld verwendet werden wird. Weiterlesen

Trutzhain – Ort mit außergewöhnlicher Geschichte: Baracke mit Davidstern und Kunstblumen

Baracke Lumpe im heutigen Trutzhain. Foto Annika Herkrath

Baracke Lumpe im heutigen Trutzhain.  Foto Annika Herkrath

Marburg 5.9.2016 (pm/red) Die Entstehungsgeschichte Trutzhains ist ebenso einmalig wie die Gebäude, die heute noch den Ortskern charakterisieren: sechzig Meter lange frühere Unterkunftsbaracken für Kriegsgefangene links und rechts symmetrisch aufgereiht an einer schnurgeraden Straße. Trutzhain wurde 1951 als jüngste hessische Gemeinde von Vertriebenen und Flüchtlingen auf dem Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers STALAG IX A Ziegenhain gegründet. Zwischen 1939 und 1945 war es das größte Lager für Kriegsgefangene auf dem Gebiet des heutigen Hessen. Weiterlesen

Faszination Wildkatze in Hessen – Tag der Katze am 8. August

Schweiz, Zürich, Gehege, Wildkatze, BUND e.V. Bundesgeschäftsstelle; „Biotopvernetzung – Netze des Lebens“; Kontakt Projektkoordination: Mark Hörstermann; Leiter Naturschutzkommunikation Am Köllnischen Park 1; 10179 Berlin; Tel.: +49/ (0)30/ 275 86 – 475 mark.hoerstermann@bund.net [Fotografie ©Thomas Stephan, Wiener Weg 12, D-89597 Munderkingen; Tel: +49(0)7393-4272; email:service@thomas-stephan.com; www.thomas-stephan.com; Veroeffentlichung nur gegen Honorar (MFM), Urhebervermerk und Belegexemplar; Bankverbindung: VOBA Ehingen, BLZ 63091010, Konto 630967008; IBAN DE85 63091010 0630967008 USt-IdNr. DE145238676] [#0,26,121#]

Schleichende Wildkatze Foto Thomas Stephan

Marburg 8.8.2016 (pm/red) Anmutig und vorsichtig schleicht sie durch die Wälder Hessens und ist für viele noch immer unbekannt: Die Europäische Wildkatze. Als echte Ureinwohnerin ist sie schon seit vielen zehntausend Jahren in Europa zu Hause. Doch ihre Bestände wurden weit zurückgedrängt. Bei uns in Hessen hat sie ihre Verbreitungsschwerpunkte in den naturnahen Laub- und Mischwäldern des Spessarts, der Rhön, des hessischen Berglands und des Taunus. Weiterlesen