Internet-Plattform zur Online-Beteiligung: Landkreis Marburg-Biedenkopf aktualisiert kulturpolitische Leitlinien

Marburg 9.10.2017 (pm/red) Die kulturpolitischen Leitlinien des Landkreises Marburg-Biedenkopf sollen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, politischen Gremien, Kulturverwaltung und Kulturschaffenden neu ausgerichtet werden. Noch bis zum 15. Oktober kann man sich auf www.mein-marburg-biedenkopf.de auch online daran beteiligen, wird vom Landkreis bekannt gemacht.

In unterschiedlichen Themenbereichen können Anregungen eingebracht werden, die in die Zielfindung mit einfließen werden. Die Leitlinien werden die wichtigste Informations- und Entscheidungsbasis für die Kulturpolitik des Kreises in den nächsten fünf Jahren sein.

„Mit der Aktualisierung der kulturpolitischen Leitlinien des Landkreises möchten wir unser eigenständiges kulturpolitisches Profil weiter schärfen, gute gemeinsame Rahmenbedingungen schaffen und auch eigene Akzente setzen“, erläuterte Landrätin Kirsten Fründt die Absicht des aktuellen Leitlinien-Prozesses.

Dabei freue man sich über jeden Beitrag. Wichtig sei allerdings, „dass die jeweiligen Beiträge auch tatsächlich die Aufgaben des Landkreises betreffen. Die jeweilige Kulturarbeit der Städte und Gemeinden bleibt selbstverständlich Sache der Kommunen“, sagte der Leiter des Fachdienstes Kultur und Sport, Dr. Markus Morr.

Erstmals wurden die Bürgerinnen und Bürger durch die öffentliche Kulturkonferenz am 20. Mai 2017 eingebunden. In mehreren Arbeitsschritten konnten Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken herausgearbeitet werden. Viele Teilnehmer beteiligten sich auch, indem sie ihr wichtigstes kulturpolitisches Ziel benannten. Im Juli konnten Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen und Ziele unabhängig von der Teilnahme an der Kulturkonferenz über die Online-Beteiligungsplattform des Kreises äußern.

In einer weiteren Kulturkonferenz am 20. September 2017 wurde intensiv über Ziele und Besonderheiten für ein Leitbild zum Kulturbereich des Kreises diskutiert. Zudem gab es mehrere Politik-Workshops zum Thema Kulturpolitische Leitlinien. Viele Anregungen wurden per Brief oder Mail eingereicht. Im November sollen die aus den Anregungen, Diskussionen und Beiträge mit Kulturschaffenden, interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie der Politik erarbeiten Ziele im Entwurf fertiggestellt werden.