vhs-Angebot: Gruppenfahrt zur documenta 14 aus Marburg

Das Fridericianum am Friedrichsplatz, ältestes Musemsgebäude in Europa, ist einer der traditionellen Ausstellungsorte der documenta. Die 14. Auflage der „Weltkunstausstellung“ in Kassel kann noch bis zum 17. September 2017 besucht werden. Foto Rosa Sommer

Marburg 22.8.2017 (pm/red) Die Volkshochschule (vhs) des Landkreises Marburg-Biedenkopf bietet für Freitag, 8. September, eine Gruppenfahrt zur documenta 14 an. Die documenta als herausragende Ausstellung für zeitgenössische Kunst soll damit Interessierten ein Stück weit nahe gebracht werden. In ihrer 14. Auflage im Jahr 2017 findet die documenta 14 unter dem Motto „Von Athen lernen“ nicht nur in Kassel statt sondern vorher bereits auch in Athen, der Hauptstadt Griechenlands als Gastgeberstadt statt. Die documenta stellt Flucht und Unsicherheit thematisch in den Mittelpunkt mit dem Motto „Von Athen lernen“.
 
Treffpunkt für die Fahrt ist am 8. September um 9 Uhr am Hauptbahnhof in Marburg. Dort beginnt die gemeinsame Zugfahrt nach Kassel. Die Führung mit Silvia Grau beginnt um 12 Uhr und dauert etwa zwei Stunden. Die Rückkehrzeit wird mit den Teilnehmenden vereinbart.
Interessierte können sich bis zum 30. August anmelden. Teilnahmegebühr sind 39 Euro pro Person. Der Fahrkostenanteil beträgt je nach Teilnehmeranzahl zwischen 7 Euro und 11,50 Euro. Ermäßigungen werden nach Absprache mit der vhs gewährt. Die Gruppengröße ist auf 15 Personen begrewnzt.

Weitere Informationen sind bei Silvia Grau (Telefon 06421 405-6730) oder bei Vanessa Schmidt (Telefon 06461 79-3141) oder online  zu erhalten.

Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Freizeit, Landkreis Marburg-Biedenkopf abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.