Freizeit- und Bildungsprogramm 2017 des Landkreises ist erschienen

Marburg 2.1.2017 (pm/red) Zum Beginn des neuen Jahres hat der Landkreis Marburg-Biedenkopf das neue Freizeit- und Bildungsprogramm für Kinder und Jugendliche vorgestellt. Das Programm, geplant und organisiert vom Fachbereich Familie, Jugend und Soziales des Kreises, trägt den Titel „Lebens[t]räume – Zukunft gemeinsam gestalten“. Die diesjährige Angebotspalette bietet eine Mischung aus etablierten, bewährten und neuen Angeboten. Die Freizeiten mit ihren abwechslungsreichen Programmen fördern das Miteinander und den Umgang mit unterschiedlichen jungen Menschen und eröffnen so ein Feld für soziales Lernen.

Spannende und aktionsreiche Tage versprechen die Ferienfreizeiten in den kreiseigenen Ferienlagern in Glücksburg und Schuby an der Ostsee sowie in der Bildungs- und Freizeitstätte Wolfshausen. Für die Gruppe der 14- bis 16-Jährigen sind viertägige Projekte in Glücksburg im Angebot: Die Jugendlichen haben die Möglichkeit sich zwischen einer Abenteuertour durch Dänemark, einem Mode-Workshop „TOTAL LOOK“, einem Koch-Workshop „Von der Zutat bis zum Galadinner“, einem Theaterprojekt „ICH im Wechsel“ und dem Ausprobieren von Trendsportarten zu wählen.

Erneut im Programm ist das Angebot einer barrierefreien Ferienfreizeit in Prillwitz an der Mecklenburgischen Seenplatte, das in Zusammenarbeit mit der Universitätsstadt Marburg, dem bsj Marburg e. V. und des fib e. V. gestaltet wird.

„Für das Jahr 2017 haben wir uns vorgenommen, die Mitgestaltungs- und Mitbestimmungs-möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen noch zu verstärken. Es ist eine gute Gelegenheit, Gemeinschaft zu erfahren und Demokratie miteinander zu leben. Mir ist wichtig, dass unsere Freizeiten für alle Kinder und Jugendlichen offen sind und dabei Herkunft, Geschlecht oder Beeinträchtigungen keine Rolle spielen“ betont Landrätin Kirstin Fründt.

Der Leiter des Fachbereichs Familie, Jugend und Soziales, Uwe Pöppler, lädt ein die Angebote der Jugendarbeit als ein Lebens- und Erfahrungsraum zu nutzen und mitzugestalten: „Diese Spielräume bieten ein Feld um sich auszuprobieren und sich aktiv an der Gestaltung demokratischer Strukturen beteiligen zu können.“

Abgerundet wird das Programm durch verschiedene Tages und Wochenendveranstaltungen für Mädchen und Jungen, für Eltern mit ihren Kindern, Medien-, Technik- und Umweltangebote.

Das Programm als Broschüre ist beim Fachdienst Jugendförderung in der Kreisverwaltung und deren Außenstellen erhältlich. Nähere Informationen zu den Angeboten sind im Jugendportal  des Landkreises Marburg-Biedenkopf zu finden.