Fahrradverkehr im Marburger Land beleben

RadfahrerMarburg 28.4.2016 (pm/red) Am 2. Mai setzt der Landkreis die Gespräche zur Radverkehrsentwicklung fort. Im Bürgerhaus Fronhausen sollen die Routen in der Region Marburger Land im Fokus stehen. Ab 17.30 Uhr können Radfahrinteressierte ihre Ideen und Anregungen im direkten Gespräch mit Landrätin Kirsten Fründt und mit MitarbeiterInnen des Landkreises einbringen. Das besondere Augenmerk soll auf dem Alltagsradverkehr liegen, willkommen sind alle Anregungen, die die Routen des Marburger Landes betreffen.
In der Zeit zwischen dem 2. und 22. Mai besteht außerdem die Möglichkeit, unter www.mein-marburg-biedenkopf.de Anregungen im Beteiligungsportal des Landkreises direkt mitzuteilen und zur Diskussion zu stellen. Die Ergebnisse der ersten Dialogveranstaltung und die Online-Eingaben werden vom Radverkehrsexperten des Landkreises gesichtet und während der Folgeveranstaltung am 31. Mai, ebenfalls in Fronhausen, vorgestellt und diskutiert.

Es soll zudem gemeinsam darüber beraten werden, nach welchen Kriterien, wie der Verkehrssicherheit, die Priorität der erforderlichen Maßnahmen grundsätzlich beurteilt werden könnte. Solche Kriterien sollen dabei helfen, eine Gewichtung der Umsetzung transparent festlegen zu können.

Bei der Radverkehrsplanung im Landkreis setzt die Kreisverwaltung auf insgesamt sechs regionale Bürgerkonferenzen: Nachdem zunächst die Routen in den Kommunen der Burgwald-Region zum Thema gemacht wurden, folgen die Strecken der Region Marburger Land. Hieran schließen sich am 28. Juni sowie am 9. August 2016 zwei weitere Veranstaltungen zur Region Lahn-Dill-Bergland an.