Weniger Arbeitslose im Agenturbezirk im Mai 2012

Marburg 31.5.2012 (pm/red) Im Mai 2012 waren 6.240  Frauen und Männer im Agenturbezirk Marburg arbeitslos gemeldet, informiert die Marburger Agentur. Dies sind 500 weniger als im Mai 2011 und entspricht einer Abnahme um 7,3 Prozent. Im Vergleich zu April 2012 gab es 435 weniger Arbeitslose.
Die Arbeitslosenquote beträgt 5,1 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei  5,6 Prozent. Die Agentur für Arbeit verzeichnet  mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit um 8,9 Prozent gegenüber dem  Mai 2011 den zweithöchsten Rückgang der Arbeitslosigkeit unter den hessischen Arbeitsagenturen.

Mehr Abgänge in Erwerbstätigkeit als im Vormonat und Vorjahr
Neu oder erneut arbeitslos meldeten sich im Mai 1.491 Personen, das sind 11 Personen mehr als vor einem Jahr.
Gleichzeitig meldeten  sich im Agenturbezirk 1.927 Personen aus der Arbeitslosigkeit ab. Das waren 333 oder rund 21 Prozent mehr als vor einem Jahr.
Eine Erwerbstätigkeit nahmen 803 Männer und Frauen auf, das waren 176 oder rund 28 Prozent mehr als vor einem Jahr und entspricht 42 Prozent aller Abmeldungen aus der Arbeitslosigkeit. In eine Erwerbstätigkeit gingen rund 53 Prozent aller Abgänge aus dem Rechtskreis SGB III, 25 Prozent aller Abgänge aus dem SGB II.

Entwicklung bei den Arbeitsstellen
Im Mai waren 654 neue Stellen von Betrieben gemeldet worden, 34 oder rund 5  Prozent weniger als vor einem Jahr.  Im Vergleich zu April 2012 waren es jedoch  122 oder rund 23 Prozent Stellenmeldungen mehr. Von den neuen Arbeitsstellen entfielen 411 auf die Hauptagentur Marburg (5,7 Prozent mehr als im Mai 2011), 149 auf den Raum Stadtallendorf (23,2 Prozent weni-ger als im Mai 2011) und 94 auf den Raum Schwalmstadt (10,5 Prozent weniger als im Mai 2011).

Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.