130 junge Postbeschäftigte beraten Ausbildungsbedingungen im Bildungszentrum Gladenbach

Gladenbach, Marburg 29.9.2011 (pm) Anlässlich der 11. Bundes-JAV-Konferenz der Deutsche Post AG beraten 120 Jugend und Auszubildendenvertretungen aus ganz Deutschland vom 29. bis 30. September.2011 im ver.di Bildungszentrum Gladenbach über die Ausbildungspolitik des Unternehmens. Im Rahmen einer Aktion formulieren die TeilnehmerInnen ihre Forderungen auf Postkarten für eine bessere, zukunftsfähige Ausbildung an den Vorstandsvorsitzenden Dr. Frank Appel.

Diese Postkarten werden mit Hilfe von 200 Luftballons auf Deutschlandreise geschickt, verbunden mit der Bitte an die Finder, diese an die angegebene Adresse zu schicken.

Die Jugendlichen wünschen sich, dass möglichst viele ihrer Forderungen ihr Ziel erreichen, um den Vorstand der Deutsche Post AG für eine bessere Ausbildungsqualität zu sensibilisieren.

Im Kern kristallisieren sich drei wesentliche Forderungen heraus
- Mehr Ausbildungsplätze
- verbesserte Ausbildungsqualität
- Bessere Übernahmemöglichkeiten nach der Ausbildung

->Fotos für Großdarstellung anklicken

    Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    Die Kommentarfunktion ist geschlossen.